Blühendes Basilikum

Die Blütezeit von Basilikum reicht hauptsächlich von Juni bis September. Wenn der Basilikum als Topfplamze gehalten wird, sollte man in regelmäßig schneiden und z.B. für das beliebte Gericht “Tomaten, Mozzarella” verwenden. Man kann das Basilikum auch blühen lassen, denn es ist ja auch schön anzusehen. Allerding geht dann mehr Kraft der Pflanze in die Blüten.

Basilikum Blüte
Blühendes Basilikum – Blüte

Ist die Basilikum Blüte essbar?

Basilikum blüht

Bei Basilikum gibt es bezüglich der Essbarkeit von Blüten unterschiedliche Auffassungen. Während in Deutschland einige Planzenexperten vom Genuss der Blüten abraten, werden sie in Italien und Frankreich durchaus gegessen. Also essen würde ich die Basilikum Blüten nicht, schön anzusehen sind sie aber.

Blühender Schnittlauch

Blühender Schnittlauch als Topfplanze – Schnittlauch im Topf.

Schnittlauch wird auch Graslauch, Johannislauch, Allium schoenoprasum genannt. Der Schnittlauch ist eine Gebirgspflanze aus der Familie der Liliengewächse und ein beliebtes Gewürz in der Küche.

Blühender Schnittlauch

Blühender Schnittlauch im Topf

Basilikum

Basilikum – Ocimum basilicum

Basilikum – lat. Ocimum basilicum, gehört zur Gattung der Lippenblütler aus Vorderindien. Basilikum ist in den Tropen der Alten Welt weit verbreitet. In Südfrankreich, Spanien und Deutschland wird Basilikum als Küchengewürz angebaut.

Basilikum

Basilikum – Ocimum basilicum

Besonders gut schmeckt Basilikum z.B. mit geschnittenen Tomaten, Mozzarella und als Soße etwas Olivenöl und Aceto balsamico (Balsamessig)

Basilikum Pflege:

BasilikumBasilikum kann man häufig im Supermarkt kaufen. Als Topfpflanze auf dem Fensterbrett oder auch im Sommer im Garten, liefert das Basilikum ein vielseitig einsetzbares Küchengewürz. Basilikum braucht viel Licht, darf nicht zu dunkel stehen. Besonders wenn das basilicum in der prallen Sonner steht, muss es täglich gegossen werden. Wenn es zu wenig Wasser bekommt, hängen die Blätter schnell. Die Pflanze sollte in einem Topf gehalten werden, an dem sich unten Wasserabläufe befinden. Darunter ein Untersatz-Teller. Im Sommer braucht das Basilikum etwas mehr Wasser, die Pflanze mag aber auch keine Staunässe. Von daher keinen geschlossenen Übertopf verwenden. Am Liebsten mag das Basilikum von unten gegossen werden, d.h. in den Untersatz-Teller. Einmal im Monat sollte das Basilikum mit einem Kräuterdünger gedüngt werden.

Spargel

Spargel – Asparagus

Spargel

Spargel [griechisch, italienisch], Asparagus, gehört zur Gattung der Liliengewächse mit rund 300 Arten. Der schon von den Griechen und Römern angebaute Gemüsespargel, Asparagus officinalis, hat stark verzweigte Stängel mit kleinen stacheligen Blättern und roten Beeren. Die jungen, essbaren, wenig über die Erde herauskommenden Schösslinge kommen in den Handel.

SpargelSpargelzeit: In einigen Anbaugebieten wird der Spargel unter Folie angebaut, und kann dann schon etwas früher gerntet werden. Der Deutsche Spargel wird in der Regel Ende April bis Ende Juni verkauft. Der Stichtag für den letzten “Spargelstich” ist tarditionell der 24. Juni (Johannistag). Der Johannistag (auch Johanni, Johannestag) ist der Gedenktag der Geburt Johannes des Täufers am 24. Juni. Er steht in enger Verbindung zur am 21. Juni stattfindenden Sommersonnenwende.

Der Spargel Anbau erfolgt in großen Spargelkulturen. Als Ampelpflanze und als Schnittpflanze wird besonders Asparagus sprengeri kultiviert.

Besonders gut schmeckt der Spargel mit Heidekartoffeln, Butter-Soße oder Sauce hollandaise, Holsteiner Katenschinken. Als Getränk zum Spargel passt am Besten ein troclener Weißwein.